Gubi's Homepage mit Zeta Producer 14 erstellt
1 Die Netwerkkamera ist für jeden Benutzer kostenlos und rund um die Uhr nutzbar
2 Die private Homepage wird durch den Betreiber selbst finanziert, weshalb sie an keinerlei Werbung oder sonstige kommerziellen Zwecke gebunden ist
3 Die Netzwerkkamera ist für die Betrachtung der Landschaft, von Gebäuden und das Wolkenbild eingerichtet worden
4 Personen dürfen nicht gezielt beobachtet werden, da für die Einhaltung der Regeln zur Wahrung der Privatspähre der Benutzer und nicht der Betreiber der Netzwerkkamera verantwortlich ist
5 Es sollen nur die voreingestellten Blickwinkel verwendet werden, die unter PTZ Preset gefunden werden können
6 Nach Abschluss der Benutzung der Kamera muss das Browserfenster geschlossen werden, damit die Kamera an die Home-Position zurückdrehen kann und für weitere Benutzer zur Verfügung steht
7 Bei Missbrauch des Gerätes, z.B. bewusstes Beobachten von Personen, Versuche das Systempasswort zu knacken oder andauerndes (über mehrere Stunden) streamen des Bildes wird die IP-Adresse des Benutzers unverzüglich und dauerhaft gesperrt. » Information zu Sperrungen.
8 Beim Video-Stream handelt es sich um eine zeitlich aktuelle Live-Darstellung, die von der Netzwerkkamera (IP-Gerät) direkt generiert wird. Es werden deshalb keine Daten auf einem Server gepuffert und somit auch keine Aufzeichnungen gespeichert
9 Es werden wöchentlich mehrere Stichproben über die erfolgten Kamerabewegungen durchgeführt, wonach im Falle der Verletzung dieser Nutzungsbestimmungen eine unverzügliche und dauerhafte Sperrung der IP-Adresse des Benutzers vollzogen wird
10 Von Benutzern, die das Gerät für die Beobachtung ihrer eigenen Liegenschaft oder der Umgebung davon einsetzen, werden sämtliche Reklamationen ignoriert. Der Betreiber übernimmt keine Haftung für die Richtigkeit und die gesetzliche Konformität der Tätigkeiten oder Geschehnisse, die mit dem Gerät gesehen werden könnten
11 Nicht der Betreiber der Kamera ist haftbar für die Verletzung der » Datenschutzbesimmungen sondern der Benutzer. Bei Missbrauch des Geräts für Handlungen, die im Zusammenhang mit der Verletzung der Privatsphäre stehen, wird Zivilklage erhoben. Solche Handlungen könnten z.B. die öffentliche Verbreitung eines Screenshots oder ehrverletzende, verleumndende, erpresserische Handlungen, abgeleitet von zufälligen Beobachtungen, sein.